Telefonica-E-Plus

Telefonica o2 und E-Plus – Nationales Datenroaming

Als ersten Meilenstein der Netzintegration schließt das Unternehmen Telefónica Deutschland seit Mitte April 2015 die UMTS-Netze von O2 und E-Plus zusammen.

Mit diesem Schritt will Telefónica Deutschland in städtischen Gebieten die dichteste und auf dem Land eine deutlich ausgeweitete UMTS-Netzinfrastruktur bieten. Hiermit soll sich das Nutzererlebnis bei mobilen Datendiensten verbessern, auch dort, wo die Kunden noch keine LTE-Versorgung haben – ohne Zusatzkosten.

Technische Grundlage ist ein nationales Roaming. Die automatische Freischaltung aller Kunden im O2 und E-Plus Netz für das jeweils andere UMTS-Netz hat das Unternehmen bundesweit seit Mitte April umsetzen.

Display-Darstellug:

Der o2 Kunde wird in einem Gebiet mit nationalem Roaming auf seinem Display ein zusätzliches „+“ neben der Empfangsanzeige erkennen (z.B. o2-de+).

E-Plus Kunden wiederum haben immer ein „+“ im Display, weshalb dort auch weiterhin „E-Plus+“ zusehen sein wird.

In welches Netz sich der Kunde einbucht, „entscheidet“ das Gerät selbst. Je nach Leistung des jeweiligen Netzes in der jeweiligen Region wird das Leistungsstärkste Netz automatisch ausgewählt.

Zwei Netze sind besser als eins:

Telefonica o2 möchte durch die Zusammenführung seine Netzabdeckung außerhalb von Gebäuden um 13% verbessern. Manche Regionen, in welchen zuvor kein o2 Netz verfügbar gewesen ist, sind nun durch die Zusammenlegung zum ersten Mal abgedeckt.

Gespräche und SMS zwischen den beiden Netzen:

SMS und Gespräche zu Nutzern in das jeweils andere Netz sind weiterhin SMS und Gespräche in ein anderes Mobilfunk-Netz und werden nach dem jeweiligen Tarif berechnet.

Gibt es Nachteile?:

Während einem laufenden Telefonat wird es kein „Handover“ zwischen den beiden Netzen geben. Somit profitiert man während dem Gespräch nicht von einer besseren Abdeckung, sondern kann sich wieder nur innerhalb des eigenen Netzes bewegen. Somit können Nutzer zum Beispiel während der Autofahrt nicht darauf hoffen, dass das Funkloch auf der täglichen Strecke zur Arbeit auf einmal verschwunden ist.

Fragen und Antworten von Telefonica o2:
Q&A zum Datenroaming

Präsentation zum nationalen Datenroaming:
Nationales Datenroaming